Menü Schließen

Grüne Start-Ups sind weiter auf dem Vormarsch

Grüne Start-Ups sind nachhaltige Unternehmen, die sich unter anderem mit dem Thema Alternative Energie beschäftigen. Doch dies ist längst noch nicht alles, denn gerade in diesem Bereich sind der Kreativität nahezu keinerlei Grenzen gesetzt.

Vom nachhaltigen Kaffeebecher bis zum Wasserstoffmotor.

Start-Ups in diesem Bereich können ganz besonders vielfältig aufgestellt sein und es muss hierbei nicht automatisch um erneuerbare Energien gehen. Dennoch verbindet alle Unternehmen dieser Sparte ein gemeinsames Ziel, denn sie alle wollen mehr oder minder die Welt verbessern. Hierbei geht es nicht nur einseitig um Verbote. So kann man Autos mit neuen, modernen und vor allem für die Umwelt verträglichen Motoren ausstatten. Ein besonders spannender Zweig ist hier die Wasserstofftechnologie. Aber es muss auch gar nicht immer so ganz besonders technisch sein. Einige kleinere Unternehmen produzieren umweltfreundliche Becher für den Coffee to go oder kreieren eine Foodbox, die das ungesunde Essen am Imbiss ersetzt und ebenso lecker schmeckt. Kreativität und Nachhaltigkeit werden zu einem passenden und erfolgreichen Gesamtpaket vereint.

Grüne Start-Ups sind weiter auf dem Vormarsch

Gerade in den größeren Städten sind derartige Firmen vertreten. Sogenannte grüne“ Startups sind neu gegründete Unternehmen, die ihr Geschäftsmodell auf einer Idee der Nachhaltigkeit und Umweltschonung aufbauen. Sie machen allein in Deutschland mehr als 21 % aller Neugründungen aus.

Wer ein grünes Start-Ups sucht, sollte sich insbesondere in den größeren Städten dieser Republik umschauen. Hier findet man solche Start-Ups in größerer Anzahl. Mitunter findet man sie gerade auch dort, wo man sie eigentlich gar nicht vermuten würde. So können alte Fabriken geeignete Unternehmen dieser Art sein. Wie bereits eingangs erläutert, lässt sich nicht auf eine knappe Formel bringen, was genaue ein grünes Start-Up ausmacht. Es gibt jedoch einige wichtige Parameter, die dafür sprechen können, dass es sich tatsächlich um ein solches Unternehmen handelt. Energieeffizienz und Nachhaltigkeit sind dabei nur einige sehr wichtige Punkte.

Die neue „Climate Tech Landscape“ vom Green Tech Cluster und dem Wiener Start-up Glacier bietet erstmals den Überblick zu grünen Start-ups. Die Dynamik beim Thema Klimaschutz legt stark zu und wird von Österreichs Start-up Szene aktiv vorangetrieben.

Die gemeinsame Initiative des Green Tech Clusters und des Start-ups Glacier, das Unternehmen bei der Reduktion ihres CO2-Fußabdrucks unterstützt, stellt erstmals dar, wie die österreichische Start-up Szene im Climate Tech Bereich aufgestellt ist. Österreichweit wurden 150 Climate Tech Start-ups erfasst, die durch innovative Technologien einen Beitrag zum Klimaschutz leisten. Darunter auch einige im Gebäudesektor.

FacebooklinkedinTeile uns gerne auf Facebook und Linkedin, vielen Dank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.